HACCP-Konzept
ist für HoGa-Betriebe existenziell

Zusätzlich zum finanziellen Schaden verursacht Schädlingsbefall in einem Gastronomiebetrieb einen erheblichen Imageschaden, der für die Existenz des Lokals bedrohlich sein kann.

Zögern Sie deswegen beim ersten Anzeichen von Schädlingsbefall nicht und kontaktieren Sie uns! Wir begutachten Ihre Räumlichkeiten, analysieren Ihre Situation und erstellen auf Basis unserer Erkenntnisse einen geeignete Strategie zur Bekämpfung der Schädlinge.
Kritische Kontrollpunkte für die Gefahrenanalyse (HACCP) sind eine international anerkannte Methode zur Identifizierung und Steuerung von Risiken im Zusammenhang mit der Lebensmittelsicherheit.

HACCP ist ein Managementsystem, bei dem die Lebensmittelsicherheit durch die Analyse und Kontrolle biologischer, chemischer und physikalischer Gefahren von der Rohstoffproduktion über die Beschaffung und Handhabung bis hin zur Herstellung, Verteilung und zum Verbrauch des Endprodukts berücksichtigt wird.

Heutzutage verwenden viele der weltweit besten Hersteller und Anbieter das System als Grundlage für ihre Programme zur Verwaltung der Lebensmittelsicherheit.

Ein Lebensmittelsicherheitsprogramm hört jedoch nicht nur beim HACCP auf. Um effektiv zu sein, müssen vorausgesetzte Programme wie Schädlingsbekämpfung, Rückverfolgbarkeit und Rückruf, Hygiene  entwickelt und umgesetzt werden.
Kammerjäger Restaurants

Was bedeutet das HACCP-Konzept für meinen Gastro-Betrieb?

In der Gastronomie und Lebensmittelverarbeitung ist immer eines von größter Bedeutung: Hygiene. Lebensmittelkontamination und Bakterienproliferation sind katastrophal und können Image-Schäden und Geldstrafen verursachen.

Restaurantbesitzer und Kantinenbetreiber dies verhindern. Das HACCP-Konzept kann dabei hilfreich sein – es ist jedoch nicht nur hilfreich, sondern auch obligatorisch. HACCP steht für Hazard Analysis and Critical Control Points, und genau darum geht es.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Ansätzen versucht das HACCP-Konzept nicht, Gefahren vollständig zu vermeiden, sondern sie zu identifizieren und Lösungen zu finden. Oder einfach gesagt, die Gefahren können nicht vollständig beseitigt werden, deshalb müssen wir so handeln, dass wir sie eindämmen können.

HACCP-Überwachung

Um einen sicheren Produktionsprozess für Lebensmittel zu gewährleisten, sollten alle Lebensmittelunternehmen und Unternehmen, die mit Lebensmitteln umgehen, ein Lebensmittelsicherheitssystem implementieren, das auf HACCP oder anderen genehmigten Risikomanagementprogrammen für Lebensmittelsicherheit basiert. Der Schlüsselfaktor ist die Gewissenhaftigkeit, an wen Ihre Lebensmittel geliefert werden. Risikomanagementpläne sind nur so gut wie Ihr geschultes Personal und wie Sie als Management Ihr Engagement und Ihre Dokumentation einhalten. Lebensmittelsicherheit ist der Schutz unserer Verbraucher und dieser Haushalte.

Verwirren Sie die Grundlagen des HACCP-Konzept? Wir helfen bei der Umsetzung

Wir besichtigen Ihre Betriebsräume gerne unverbindlich und stellen Ihnen ein faires Angebot zusammen.
Bei Beauftragung erhalten Sie von uns ausführliches Informationsmaterial zum HACCP-Konzept und Basisinformationen zu relevanten Schädlingen und deren Bekämpfung. So sind Sie umfassend informiert.

Dank unserer jahrelangen Erfahrungen bei der Umsetzung des HACCP Konzepts bekämpfen wir jeden Schädling mit der effizientesten Strategie und sorgen auch dafür, dass die Schädlinge Ihrem Betrieb dauerhaft fernbleiben.

Beispiele für Gesundheitsgefahren in der Lebensmittelverarbeitung

Eine Gefahr besteht darin, dass ein Unternehmen nach der Erforschung seines Produkts mit vernünftiger Wahrscheinlichkeit Verletzungen oder Krankheiten bei einem Verbraucher verursacht. Durch das Erkennen und anschließende Management von Gesundheitsgefahren bei der Zubereitung und Verarbeitung von Lebensmitteln in einer Einrichtung wird die Sicherheit des Produkts erhöht und ist nun ein wiederholbarer Standard. Beispiele sind:

Biologische Gefahren wie Bakterien, Viren und Parasiten, die Lebensmittel kontaminieren und nach der Einnahme zu schweren Infektionen führen können.

Chemische Gefahren durch Schadstoffe wie Dioxine, Schwermetalle, Antimykotika und Pestizide.

Physikalische Gefahren, einschließlich scharfer Partikel aus Metall, Holz, Knochen oder Glas oder anderer Splitter, die die Gesundheit von Menschen gefährden können.

Schädlinge wie Bettwanzen, Schaben, Mäuse, Ratten, Fliegen können sich rasch vermehren und zum Problem werden. Gleiches gilt für Objektschädlinge wie Vögel, Tauben oder Spinnen.
Unsere Erfahrung zeigt: vorbeugen ist sinnvoller und günstiger.

Wir bieten Ihnen ein kostengünstiges und auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Schädlingsmonitoring. Unsere Vorgehensweise erfüllt gesetzliche Forderungen des Lebensmittelgesetzes und der Hygieneverordnung.

Diese Schädlingen kommen in der Gastronomie häufig vor

Bei Fragen rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Nachricht. Gerne beraten wir Sie zur Schädlingsbekämpfung in Ihrem Betrieb.

Gefahren der bereiche und prozessschritte erkennen. Bei der Umsetzung des HACCP-Konzepts gilt es, einerseits Gefahren zu analysieren welche in verschiedenen Bereichen für die gesamte Produktionskette zu Risiken führen können. Die
Verantwortung für das Funktionieren des HACCP-Konzepts und der Selbstkontrolle obliegt den verantwortlichen Personen. Dies erfordert eine regelmäßige Systemkontrolle und Umsetzung der dabei gewonnen Erkenntnisse. Die nötigen Informationen werden aus ergebnissen der Selbstkontrolle, Hinweisen von unseren Experten der IHD Schädlingsbekämpfung und ihren Mitarbeitern und aus dem Monitoring gewonnen

Scroll Up