Gartenameisen. Gut zu wissen.

ant on green leaf 38465901 Gartenameisen

Ameisen

Schwarze Wegameise (Lasius niger), auch Mattschwarze Wegameise, Schwarze Gartenameise oder Schwarzgraue Wegameise genannt, gehört in der Unterfamilie der Schuppenameisen (Formicinae) zur Gattung der Wegameisen (Lasius).

Wie identifiziere ich Ameisen?

Arbeiterinnen der Gartenameise sind 3 bis 5 Millimeter lang. Die Farbe variiert zwischen dunkelbraun und schwarz, die dichte Körperbehaarung ist silbrig, darunter finden sich auch einige längere Haare. Tatsächlich fehlt die längere Körperbehaarung bei der Fremden Wegameise (Lasius alienus), von der sie kaum zu unterscheiden ist. Die Geschlechtstiere schwärmen zwischen Juni und September. Die Königinnen der Gartenameise sind 8 bis 9 Millimeter lang, die Männchen sind 3,5 bis 4,5 Millimeter lang. Aktiv ist die Schwarze Wegameise zwischen März und Oktober.

Das Verbreitungsgebiet der Gartenameise erstreckt sich über Europa, Asien, Afrika und Nordamerika. Sie ist die häufigste Ameise in Mitteleuropa. Man findet sie in nicht zu trockenen Habitaten an Waldrändern ebenso wie in offenen Landschaften.

Als sehr anpassungsfähiges Tier lebt sie auch in Gärten und Städten, wo sie sich unter Steinen, Baumrinde, im Rasen und in Mauerspalten verbirgt und auch in Häuser eindringt. Hier kann sie unter Umständen Schäden im Holz herbeiführen.

Fliegende Ameisen

Fliegende Ameisen sind reife männliche und weibliche Ameisen mit dem alleinigen Zweck, die Ameisenkolonie zu verlassen und sich zu paaren. Diese fliegenden Ameisen, auch Schwärmer genannt, verlassen das Land, wenn es Zeit für die Expansion der Ameisenkolonie ist. Fliegende Ameisen verlassen ihre Kolonie, wenn sich das Wetter erwärmt und die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Im Frühling und Frühsommer sind Gruppen fliegender Ameisen in ganz Franken bzw. Bayern zu erwarten. Fliegende Ameisen schwärmen auch in großer Zahl, um Raubtiere fernzuhalten. Sobald sich die männliche und die weibliche fliegende Ameise gepaart haben, stirbt die männliche fliegende Ameise und die weibliche fliegende Ameise findet einen Platz zum Nisten und zur Gründung einer eigenen Kolonie. Diese weibliche fliegende Ameise wird nun die Ameisenkönigin ihrer Kolonie sein.

Sind fliegende Ameisen gefährlich?

Fliegende Ameisen haben die gleichen Eigenschaften wie ihre kriechenden Gegenstücke. Eine gewöhnliche Ameise beißt oder sticht nicht, sodass eine fliegende Ameise nicht beißt oder sticht. 

Wie lange leben Ameisen?

Ameisen können zwischen einigen Wochen und mehreren Jahren leben. Die Lebensdauer hängt von der Art der Ameisen, den Bedingungen, unter denen sie leben, ihrer Exposition gegenüber natürlichen Raubtieren und der Rolle der Ameisen in der Kolonie ab. Zum Beispiel können die Ameisen-Königinnen erstaunliche 30 Jahre alt werden, während Arbeiterameisen möglicherweise nur wenige Wochen leben.

Wie kommen Gartenameisen ins Zimmer?

Der häufigste Weg, einen Ameisenbefall zu identifizieren, ist sie zu sehen. Wenn Sie eine große Anzahl von Ameisen entdecken, die zu oder von Nahrungsquellen in Ihrem Haus schleppen, haben Sie möglicherweise einen Befall innerhalb oder außerhalb Ihres Hauses. Möglicherweise bemerken Sie auch irgendwo auf Ihrem Grundstück Erd-, Sand- oder Lehmhaufen, die ein größeres Ameisennest markieren könnten. Abhängig von der Ameisenart können sie sich jedoch innerhalb von Mauern oder an anderen schwer sichtbaren Stellen befinden, was es viel schwieriger macht, Nester zu erkennen.

Die hier beschriebenen Gartenameise ist in erster Linie Materialschädlinge und keine Vorrats- oder Hygieneschädlinge. Sie können aber verfügbare Vorräte als Nahrungsquelle nutzen und so die Lebensmittel verunreinigen.

Was sind die Auswirkungen von Ameisen auf mein Zuhause oder Geschäft?

Ein Befall mit Holzameisen im Haus ist sehr ernst zu nehmen, da der Befall so stark sein kann, dass tragende Bauteile in ihrer Haltbarkeit gefährdet sind. Bei einem Befall von verbauten Holzteilen im Haus besteht daher dringender Handlungsbedarf. Je eher ein Befall entdeckt wird, desto kleiner der Aufwand für dessen Bekämpfung. Unabhängig von der Bekämpfung empfiehlt sich bei einem Befall die Einschaltung eines Bausachverständigen.

Die Entwicklung der Gartenameisen verläuft vom Ei, über Larvenstadium und Puppe bis hin zur Erwachsenenform. Nach dem Paarungsflug errichtet die fortpflanzungsfähige Ameisenkönigin ein Nest und beginnt mit der Eiablage. Zunächst betreibt die Königin der Gartenameisen die Brutpflege, später übernehmen die jungen herangewachsenen Gartenameisen die Versorgung der Brut und der Königin, bzw. Königinnen.

Eine erfolgreiche Ameisenbekämpfung setzt voraus, dass die Ameisenart bekannt ist. Laien können Ameisen kaum korrekt bestimmen, schon dabei ist ein Profi gefragt. Weil Ameisen sozial leben, d.h. Staaten bilden, ist eine Behandlung immer erfolglos, wenn einfach “nur” Ameisen bekämpft werden, ohne deren Nest zu suchen, zu finden und zu behandeln. Das ist immer eine Arbeit für einen professionellen Schädlingsbekämpfer. Die Profis von der IHD Schädlingsbekämpfung Nürnberg verfügen über die angemessenen und wirksamen Behandlungsmittel, Köderdosen aus dem Gartencenter verschaffen meist nur vorübergehend Erleichterung.

alert-white

Ameisenbekämpfung. Wichtig zu wissen.

Ameisen können für jeden Eigentümer eine große Quelle der Not sein. Glücklicherweise können sie auf verschiedene Arten behandelt werden. Bei Verdacht auf Holzameisen muss ein Experte zurate gezogen werden. Liegt ein Befall mit Holz zerstörenden Ameisen vor, ist ein sachkundiger Schädlingsbekämpfer und ein Bausachverständiger unerlässlich, da es zu erheblichen Schäden an der Bausubstanz kommen kann. Hat sich bereit eine Ameisenkolonie angesiedelt, ist die Bekämpfung unabhängig von der Bekämpfungsart eine große Herausforderung.

Ohne fundiertes Wissen und die richtigen Tools kann der Kampf gegen Ameisen ein harter Kampf sein. Was noch schlimmer ist, ein Befall kann weiter wachsen, wenn er nicht richtig behandelt wird. Einige Ameisenarten können schwere Sachschäden verursachen (z. B. Pharaoameisen), andere (z. B. Feuerameisen ) können Ihre Familie gesundheitlich gefährden. Sogar Arten, die als störende Schädlinge gelten (wie Hausameisen), können Lebensmittel kontaminieren.

Wenn Sie also Ameisen in Ihrem Haus finden, wenden Sie sich sofort an einen zertifizierten Schädlingsbekämpfer. Unsere Kammerjäger werden in der Lage sein, die Ameisenarten zu identifizieren, wahrscheinliche Eintrittspunkte zu erkennen und einen wirksamen Behandlungsverlauf zu bestimmen.

Ameisen können für diese Branchen zu einem Problem werden

Scroll Up